zum Inhalt springen
Kontakt

Signgate Release 2.7.0: OAuth, Bilder-Optimierungen und technische Verbesserungen

Markus Estermann
Signgate Logo mit einem Adler

Nachdem wir in den letzten zwei Jahren immer wieder kleinere Releases von Signgate veröffentlicht haben, ist dieser Sommer ein grösseres Paket mit vielen Verbesserungen erschienen .

 

OAuth als Ersatz für Basic-Authentication

Microsoft hat schon lange angekündigt, Basic-Authentication für Exchange Online zu deaktivieren. Die Umsetzung ging bzw. geht nur langsam voran und ist auch noch nicht abgeschlossen, Signgate kann deshalb bereits seit längerem OAuth verwenden. Dieses Security-Enhancement freut nicht nur Systemadministratoren, sondern überlässt auch den Benutzern eine weitergehende Kontrolle ihres Accounts.

Bilder einbetten – oder doch nicht?

Neu ist es möglich, das Einbetten von Bildern zu steuern. In gewissen Situationen ist es sinnvoll, Bilder direkt in die Signatur einzubetten (also direkt im E-Mail abzuspeichern, z.B. für OWA-Signaturen) oder sie via Outlook zu verlinken und einfügen zu lassen. Mehr dazu lesen Sie in unserer Online-Dokumentation.

signgate-2.7.0-bilder-embedded

Benutzerfreundlichkeit verbessert

Im Signatur-Editor lassen sich nun mit einem Klick Telefon- und E-Mail-Links einfügen, ohne dass dem Marketing-Administrator die entsprechenden HTML-Link-Spezifikationen (tel, mailto) bekannt sein müssen. Weiter lassen sich sämtliche Änderungen direkt mit dem Kurzbefehl CTRL+S via Tastatur speichern. Der Doppelklick auf eine Signatur, einen Textbaustein oder eine Abwesenheitsmeldung öffnet neu direkt den Editor.

signgate-2.7.0-editor-links-einfuegen

Weitere Optimierungen

Hinzu kommen weitere Optimierungen z.B. für den Einsatz von Signgate in Citrix-Umgebungen oder beim «Troubleshooten» von Problemen. So werden beispielsweise sämtliche Konfigurationsänderungen in einem Änderungsprotokoll «geloggt» und das Fehlerprotokoll ausgebaut.

signgate-2.7.0-admin-log

Jetzt aktualisieren!

Details zum Inhalt entnehmen Sie bitte den Release Notes. Unseren Kunden mit einem Update-SLA stellen wir die neue Version gerne via ServiceDesk zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns einfach!