zum Inhalt springen
Kontakt

Zukunftstag 2019: Mädchen in die Informatik

Barbara Schuler
Zukunftstag 2019

Bereits zum dritten Mal in Folge begrüssten wir eine Gruppe interessierter Mädchen zum Spezialprojekt «Mädchen-Informatik-los!». Die 16 Mädchen erhielten einen Einblick in die IT-Welt und wer weiss, ob damit bei manch einer der erste Funken für den späteren Berufseinstieg in die IT geweckt wurde.

In Zukunft mehr Frauen in der IT
Die Informatik ist leider nach wie vor ein Berufsfeld, in welchem Frauen die Minderheit bilden. Um diesem Umstand entgegen zu wirken, werden vom Nationalen Zukunftstag Seitenwechsel für beide Geschlechter gefördert. Leuchter unterstützt dieses Engagement und bietet bereits das dritte Jahr ein Mädchenprojekt an. Unser Ziel ist es möglichst viele Mädchen für den vielseitigen Beruf des Informatikers zu begeistern und damit einen positiven Beitrag zur Stärkung des weiblichen Berufsnachwuchses zu leisten.

Lernende führen durch den Tag
Wie in den vergangenen Jahren führten unsere Lernenden Dylan Baumeler, Sebastian Marty und David Zweili, unterstützt durch Junior System Engineer Selina Flühler, Berufsbildner und Software Engineer Carl-Christian Thomsen durch den Tag. Die Mädchen bekamen Einblick in unsere beiden Lehrberufe. In der Systemtechnik installierten sie unter Anleitung Microsoft Office365 mit Exchange Online und Skype for Business. In der Software Entwicklung wurde mit AntMe! ein spielerischer Einblick ins Programmieren mit Visual Studio gegeben.

Nach dem gemeinsamen Pizzaessen in unserer Skylounge durften sich die Mädchen noch beim Billard Spiel und «Töggele» versuchen. Der Abschluss des Tages bildete das Interview mit unserem Senior System Engineer Mike Brunner, der die Mädchen mit ihren vorbereiteten Fragen löchern durften.

Wir blicken wiederum auf einen spannenden Zukunftstag mit motivierten Mädchen zurück und freuen uns schon auf den nächsten Nationalen Zukunftstag.