zum Inhalt springen
Kontakt

Event: Praxistag für die öffentliche Verwaltung

Leuchter IT Solutions
Fachapplikation für Verwaltungssteuerung

Am 28. Januar fand im Stade de Suisse in Bern der Praxistag für die öffentliche Verwaltung statt. Der Praxistag wird durch Microsoft und seine Partner durchgeführt und ist eine der bekanntesten IT-Veranstaltungen für den öffentlichen Sektor in der Schweiz. Über 200 Kunden aus Bund, Kantonen und Gemeinden, Bildungsinstituten und staatlichen Unternehmen nahmen dieses Jahr teil. Der Praxistag eröffnete ihnen Details zu aktuellen und praxisorientierten Softwarelösungen, die von Kunden aus der öffentlichen Verwaltung und deren Partnern gemeinsam in Referaten präsentiert wurden.

Markus Estermann, CEO der Leuchter Software Engineering, eine Tochtergesellschaft der Leuchter IT Solutions Gruppe, referierte gemeinsam mit Ursula Bernet von der Finanzdirektion des Kantons Zugs über die von Leuchter erstellte Fachapplikation für die wirkungsorientierte Verwaltungssteuerung.

Das Erfassungstool unterstützt auf einfache Art die dezentrale Erfassung, Bearbeitung und Ausgabe der Leistungsaufträge für den Jahresrechnungsprozess und den Budgetprozess. Über eine Schnittstelle zu Navision, dem externen Buchhaltungstools des Kantons Zugs werden im Leistungsauftrag die aktuellen Informationen zur Laufenden Rechnung und zur Investitionsrechnung angezeigt. Zudem liefert das Erfassungstool die Druckvorlagen für die Dokumente „Budget“ sowie „Jahresrechnung“ und der weiteren Berichterstattung. Diese Ausdrucke können jederzeit im Drucklayout (z.B. für eine Kontrollansicht) in Word oder Excel exportiert werden. Damit sich die Benutzer des Erfassungstools einen möglichst naheliegenden Eindruck vom Endprodukt (Jahresrechnungsbericht & Budgetbericht) verschaffen können, ist das Aussehen der Benutzeroberflächen bei der Dateneingabe und -bearbeitung dem Drucklayout sehr ähnlich.

Die Mutation der Daten erfolgt über intuitiv gestaltete Dialoge. Nebst den direkt eingegebenen Informationen werden Daten zur Laufenden Rechnung & Investitionsrechnung von Navision tagesaktuell importiert. Um zu gewährleisten, dass nicht mehrere Benutzer den gleichen Leistungsauftrag (Datensatz) verändern, wird dieser jeweils gesperrt. Die Leistungsaufträge können über ein Stufensystem vom Amt über die Direktion bis zum „Regierungsrat“ weiter- oder (bei Unstimmigkeiten) zurückgewiesen werden. Durch das integrierte Berechtigungskonzept ist klar geregelt, welche Benutzer auf welcher Stufe den Leistungsauftrag bearbeiten dürfen.

Im Administrationsbereich können die Power-User alle nötigen Stammdaten selbständig und ohne IT verwalten. Über die Änderungsgeschichte ist jeweils nachvollziehbar, welcher Benutzer zu welchem Zeitpunkt Änderungen vorgenommen hat.