zum Inhalt springen
Kontakt

secnovum: IT-Sicherheit für Schweizer KMU mit Leuchter

Leuchter IT Solutions
eine Person mit einem Feldstecher

Fast täglich werden wir über die Medien mit neuen Cyber-Angriffen, Schadprogrammen oder kriminellen Erpressungen im Internet konfrontiert. Weil das Thema IT-Sicherheit eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Digitalisierung ist, besitzt es bereits bei vielen Unternehmen einen festen Platz auf der Tagesordnung. Leuchter IT Solutions hat sich nun einer Initiative von vier Unternehmen der IT-Branche angeschlossen, die es sich zur Mission gemacht haben, Schweizer KMU eine kosteneffiziente und angemessene IT-Sicherheit zu ermöglichen. Wir empfehlen Leuchter Kunden den secnovum Blog zu abonnieren, um regelmässig die neuesten Informationen zu IT-Sicherheitsthemen zu erhalten.

Angemessener Schutz für Schweizer KMU

Für grosse Unternehmen, Banken und sonstige gefährdete Firmen ist IT-Sicherheit bereits Tagesordnung, und hohe Investitionen sind die Folge. Doch wie gefährdet sind Schweizer KMU? Welche Schutzmassnahmen sind sinnvoll?

secnovum hat sich „IT-Sicherheit für KMU“ zum Thema gesetzt. Mit einem IT-Security-Blog wird secnovum regelmässig und situationsbezogen über aktuelle Bedrohungen, Sicherheitstrends und Vorfälle berichten. Vertretern von KMU werden Informationen zur Einschätzung aktueller Ereignisse zur Verfügung gestellt und Massnahmen empfohlen, wie Cyber-Risiken auf akzeptables Mass reduziert werden können. Zudem arbeitet Leuchter zusammen mit den drei weiteren Partnern First Frame networkers ag, B-Secure, ISEC AG an der Definition eines angemessenen und passgenauen Sicherheitslevels für Schweizer KMU. Diese Initiative ist schweizweit einzigartig, da sich zwei Unternehmen mit Spezialisierung auf IT-Sicherheitsdienstleistungen mit zwei IT-Dienstleistungs-Anbietern zusammengeschlossen haben. Durch die Bündelung dieser Kräfte entsteht ein eigener IT-Security-Best-Practice-Standard für KMU.

Durch die Verbindung von spezialisierten IT-Sicherheitsunternehmen mit IT-Dienstleistern erhält der Kunde die Gewissheit, dass das was gebaut wurde auch die notwendigen Sicherheitsrichtlinien erfüllt und einer Revision oder einem Audit standhält. So erhält der Kunde die richtige Sicherheit zu einem angemessenen Preis.

Die aktuelle Gefahrenlage hinsichtlich IT-Sicherheits-Risiken

In der heutigen Zeit messen wir eine neue Qualität der Gefährdung der aktuellen IT-Sicherheitslage: Internet der Dinge, Industrie 4.0 oder Smart Everything fordern eine zunehmende Digitalisierung und Vernetzung. Dies bietet Cyber-Angreifern fast täglich neue Angriffsflächen und weitreichende Möglichkeiten. So werden Informationen ausgespäht, Geschäfts- und Verwaltungsprozesse sabotiert oder sich anderweitig auf Kosten Dritter kriminell bereichert. Angreifer verfügen über stark leistungsfähige und flexibel einsetzbare Mittel und Methoden. Gleichzeitig verlieren bisherige Abwehrmassnahmen an Wirksamkeit. Im Fokus von Cyber-Angriffen stehen mehr und mehr Unternehmen und Verwaltungen. Die bekannten Cyber-Angriffe auf grosse Unternehmen machen deutlich, welche Konsequenzen diese Entwicklungen haben und wie verwundbar eine digitalisierte Gesellschaft ist.