zum Inhalt springen
Kontakt

Der digitale Kundeneröffnungsprozess der LUKB mit dem Docugate Web API

Luzerner Kantonalbank

Kunden von Banken erwarten mehr und mehr ein durchgängiges digitales Kundenerlebnis – sowohl online als auch im persönlichen Kontakt. Die Luzerner Kantonalbank hat es sich zum Ziel gesetzt, insbesondere Neukunden von Beginn an beim Kundeneröffnungsprozess positiv zu überraschen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen zuerst die technischen Herausforderungen bewältigt werden, denn der digitale Kundeneröffnungsprozess im Rahmen des persönlichen Gesprächs erfordert eine Dokumentenmanagement-Lösung, die sich über einen Webservice in die Avaloq Client Lifecycle Management Lösung integrieren lässt. Hierzu hat man sich für die Web API von Docugate Banking im Rahmen eines Pilotprojektes mit der Leuchter IT Solutions zusammengetan.

Fakten auf einem Blick

Software:

Paket:

Docugate

Banking

Neue Webservice-Lösung soll auf Altbewährtem aufbauen

Die Luzerner Kantonalbank setzt Docugate Classic, also die Client Version, bereits seit vielen Jahren in der individuellen Korrespondenz bei der Erstellung von Verträgen, beim Client Onboarding und in der Kreditberatung ein. Mit dem Projektstart «Digitalisierung des Kundeneröffnungsprozesses», Anfang 2020, hat sich gezeigt, dass die LUKB eine Dokumenten Rendering Engine benötigt, die über einen Webservice mit ihrer Lösung kommunizieren kann. Gleichzeitig sollten die bereits mit der Client-Lösung von Docugate erstellten Dokumente weitgehend wiederverwendet werden können.

Gespräche führten zu einem gemeinsamen Pilotprojekt rund um den Kundeneröffnungsprozess

«Wir haben erfahren, dass das Team rund um Andreas Imboden bei der Leuchter IT Solutions an einer webbasierten Version von Docugate arbeitet», erklärt Judith Künzle, Projektleiterin der Luzerner Kantonalbank. Grund genug, den Kontakt aufzunehmen und den Wunsch nach einer Docugate Webservice-Lösung und damit die Integration in die Avaloq Client Lifecycle Management Lösung bei Andreas Imboden zu platzieren. Nach einigen Gesprächen hatte man sich entschieden, gemeinsam ein Pilotprojekt zu starten.

So sind Erweiterungen implementiert worden, um die während des digitalen Onboarding Prozesses gesammelten Daten an den Docugate Webservice zu übergeben und somit vollständige Dokumente zu generieren und diese während des gesamten Prozesses verfügbar zu halten. Der Kunde erhält im digitalen Onboarding-Prozess so ein mit diversen Basisdaten angereichertes PDF, das zur digitalen Unterschrift übergeben wird. Die Kundenunterschrift wird auf einem mobilen Gerät des Kundenberaters geleistet und in den Kundendokumenten über den Docugate Webservice ergänzt. Es wird sichergestellt, dass weder der Kundenberater noch der Kunde die unterschriebenen Dokumente ändern oder manipulieren kann.

Die Höhen und Tiefen gemeinsam gemeistert

Der Erfolg eines Pilotprojekts wird durch gute Zusammenarbeit, intensive Kommunikation und stetiges Geben und Nehmen bestimmt. So ist es gelungen, technische Hürden zu überwinden und sehr anspruchsvollen Systemkomponenten Rechnung zu tragen. Dazu gehören diverse regulatorische Hürden bezüglich des Cloud-Betriebs, die Sicherstellung der Performance sowie Datensicherheit und Integrität. Auch die Erweiterungen und Anpassungen der Schnittstelle während des laufenden Systems konnten mittels Versionierung vorgenommen werden.

Es hat sich gelohnt! Heute können die Daten aus mehreren Systemen im digitalen Kundeneröffnungsprozess in einem Dokument zusammengeführt und in diversen Positionen abgebildet werden.

Das Team der Leuchter IT Solutions zeigte sich sehr kundenorientiert und fokussiert auf eine zweckmässige Lösung hinsichtlich einer zukünftigen Standardlösung und unserer Bedürfnisse.

Judith Künzle

Projektleiterin
Luzerner Kantonalbank

Nun heisst es: Erfahrungen sammeln!

Der Pilotbetrieb für den digitalen Kundeneröffnungsprozess wurde im Oktober 2020 im produktiven Umfeld gestartet. Im ersten Quartal 2021 wurde die Anwendung an alle Kundenberater ausgerollt. Nun wird am Ausbau der Lösung gearbeitet und im Laufe des Jahres werden die eingebundenen Formulare und Vorlagen auf für die Eröffnung von Wertschriften-Depots ausgeweitet.

Case Study weiterempfehlen

Persönliche Beratung

Für die Entwicklung von individueller Software, Apps und Enterprise Apps steht Ihnen Markus Estermann als Ansprechpartner zur Verfügung. Er kennt die richtige Vorgehensweise für den gesamten Prozess der Erstellung einer Unternehmenssoftware, die spezifisch nach Ihren Bedürfnissen ausgerichtet ist. Er hilft Ihnen gern auch bei der Klärung der Frage, wann eine Standardsoftware oder eine Individualsoftware die richtige Lösung ist. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Zum Kontaktformular

Markus Estermann
Solution Architect & Partner