zum Inhalt springen
Kontakt

Blue Balls Festival – nicht ohne Leuchter & Tobias Maestrini

Tags:
Leuchter IT Solutions
Blue Balls 2018

29 Leuchter Mitarbeitende besuchen heute das Konzert der «Black Pistol Fire» & «Wolfmother» auf dem Blue Balls Festival im KKL Luzern. Damit wollen sie nicht nur den Klängen der Australier und Kanadier lauschen, sondern auch ihrem Arbeitskollegen Tobias Maestrini über die Schulter schauen.

Blue Balls Tobias Maestrini und Leuchter Team

Das Blue Balls Festival ist eines der herausragendsten, internationalen Schweizer Musik- und Kunst-Festivals, das an neun Konzerttagen im Luzerner Seebecken bis zu 100`000 Besucher begeistert. Ein Leuchter trägt dabei bereits seit 20 Jahren als ehrenamtlicher Helfer zu einem guten Gelingen bei: Tobias Maestrini. Tobias führt bei Leuchter das Lösungsportfolio der Modernen Arbeitswelt und unterstützt damit Unternehmen hinsichtlich zeitgemässer Kommunikation, Organisation und Zusammenarbeit. Dieses Wissen kann Maestrini auch gut auf dem Blue Balls Festival einsetzen, denn dort ist er verantwortlich für den reibungslosen Ablauf aller Veranstaltungen im KKL und auch Ansprechpartner vom Blue Balls Organisationskomitee gegenüber dem renommierten Konzerthaus. Bereits im Vorfeld des Festivals plant er Abläufe, Arbeitseinsätze, Sicherheitslösungen und vieles mehr. Während des Festivals unterstützt er bis zu 45 Helfer, die zum guten Gelingen ehrenamtlich beitragen. Alles in allem kommt er über die Vorbereitung bis zum letzten Ton auf rund 280 Arbeitsstunden pro Jahr. Auch Tobias erbringt alle seine Einsätze freiwillig und ehrenamtlich! Sogar eine Woche seiner wohlverdienten Urlaubstage setzt er für das Blue Balls ein. Dabei wird er von seiner Partnerin Sabrina tatkräftig bei dieser ehrwürdigen Aufgabe unterstützt. «Beim Blue Balls dabei zu sein, macht mir unglaublich viel Spass. Ich habe mit vielen Menschen zu tun, das liebe ich. Zudem erlaubt mir dieser Job, mein erarbeitetes Konzept tatsächlich erfolgreich umzusetzen. Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis und ich bin stolz, Teil eines der berühmtesten Schweizer Festivals mit internationaler Ausstrahlung zu sein», fasst Maestrini zusammen.

 

Ehrenamtliche Helfer werden händeringend gesucht

In diesem Jahr war der Aufwand bei der Planung besonders hoch. «In der heutigen Zeit ist es schwierig, Menschen zu finden, die ehrenamtliche Aufgaben übernehmen.» Zum Glück ist Tobias mit einem grossen Freundeskreis gesegnet. Viele konnte er bereits zum Mithelfen gewinnen, und zum ersten Mal sitzt in diesem Jahr mit Felix Rohrer, Senior System Engineer und Spezialist der VoIP-Lösungen, ein weiterer Leuchter mit im Blue Balls Boot. Gemeinsam können sie so, wie auch bei Leuchter, Fortschritte hinsichtlich Optimierungen und Innovationen vorantreiben. Hier sieht Maestrini auch die grössten Parallelen der doch unterschiedlichen Arbeitsbereiche. Aber eines stellt er klar: «Zum Glück geht es bei Leuchter nicht das ganze Jahr wie am Blue Balls zu. Wenn ich jede Nacht erst um 3 Uhr nach Hause kommen würde, dann würde der Haussegen wohl schon bald schief hängen.»

 

Besuch von 29 Leuchter im Rahmen eines Work-Life-Balance-Anlasses

Leuchter am Blue Balls

29 Leuchter nutzen heute die Gelegenheit, ihrem Arbeitskollegen Tobias Maestrini über die Schulter zu schauen. Denn sie besuchen das Konzert der „Black Pistol Fire“ & „Wolfmother“. Barbara Schuler, HR-Managerin der Leuchter Gruppe, organisiert bis zu acht Anlässe pro Jahr, damit die Leuchter auch ausserhalb des Arbeitsplatzes etwas zusammen unternehmen und Neues kennen lernen. Im letzten Jahr hat Schuler eine Anlass-Serie ins Leben gerufen, bei der sie darauf achtet, dass es einen Bezug zu mindestens einem Leuchter Mitarbeitenden gibt. So haben die Mitarbeitenden in der Vergangenheit eine Krav Maga Einheit von Content Marketing Manager Erik Munder oder Theatersport nach Vorschlag von Senior System Engineer & IT-Security-Spezialist Jonas Stalder absolviert. «Durch die Teilnahme an den Anlässen lernen sich die Leuchter-Mitarbeitenden untereinander besser kennen und haben Spass zusammen. Das stärkt den Zusammenhalt», fasst die HR-Managerin das Ziel dieser Veranstaltungen zusammen.

 

Tags: