zum Inhalt springen
Kontakt

Digital Workspace – Wie der HPE Moonshot Performance- & Grafikprobleme aus dem Weg räumt

René Jenni
DigitalWorkspace_HP-Moonshot-1200x600

Im März hatte ich euch ja bereits eine kurze Übersicht über Mobile Working gegeben. Jetzt sollt ihr Näheres über die technischen Herausforderungen und deren Lösung von mir erfahren. Welche Voraussetzungen benötigt ihr, um einen modernen, leistungsfähigen IT-Hintergrund aufzubauen, der euch weiterhin Geschwindigkeit garantiert und eure Mobile Worker Rich-Media Inhalte in hoher Qualität verwenden lässt.

Virtualisierung adé

Bisher haben die Unternehmen im Zuge der Virtualisierung auf die VDI (Virtual Desktop Infrastructure) Lösungen gesetzt. In der aktuellen Transformationsphase sollte diese IT-Strategie zur einfacheren Bereitstellung und Wartung von PC-Arbeitsplätzen aber gründlich überdacht werden. Das Kommunikations- und Mediennutzungsverhalten der Mitarbeitenden hat sich verändert und führt zu erhöhten Anforderungen an Netzwerkbandbreiten, Rechen- und Grafikleistungen. Das Resultat daraus: die klassischen virtuellen Client-Infrastrukturen genügen nicht mehr. Weder die Nutzung von Microsoft Skype for Business noch die YouTube Videos oder Online-Tutorials sind in befriedigender Qualität möglich. Der Knowledge Worker von heute will aber genau diese neuen Technologien in vollem Umfang nutzen, um in punkto Produktivität zu Höchstform aufzulaufen. Er erwartet bei parallelen Anwendungen von rechenintensiven Grafik- und Multimedia-Inhalten, dass ihm an seinem Endgerät eine stabile Leistung geboten wird.
Wie also wird es möglich, weiterhin eine Basis für die massgeschneiderte Erfüllung von unterschiedlichsten Benutzeranforderungen innerhalb eines standardisierten Serversystems zur Verfügung zu stellen?

Welcome Moonshot

Mit der revolutionären Moonshot-Technologie, dem HPE Moonshot, ist es Hewlett Packard Enterprise gelungen, eine neue Servergeneration zu schaffen. Hosted Desktop Infrastructure, HDI, ist das Zauberwort. Diese mobile Workspace Lösung verfolgt einen neuen Ansatz für die Bereitstellung von Benutzer-Desktops:
Jeder Benutzer erhält seinen eigenen PC im Rechenzentrum. Ohne Virtualisierung. 1:1.
Die HDI Lösung bietet mit dem System-on-chip Konzept eine dedizierte Grafik- und Rechenleistung für jeden Benutzer. Sie ist 100% mit der eines traditionellen PC´s vergleichbar, kommt aber ohne Virtualisierungstechnologie aus. Eure Mitarbeitenden können jetzt perfekt auf alle Multimedia Anwendungen zugreifen, ohne Qualitätsverluste in Kauf nehmen zu müssen. In Bezug auf Kosten, Management und Sicherheit bietet Mobile Workspace HDI gleiche Vorteile.
Das hört sich ziemlich gut an und wird tatsächlich immer besser. Denn HDI fügt sich nahtlos in bestehende Backend-Infrastrukturen mit VDI ein und das zentrale Management aller Endgeräte bleibt weiterhin möglich.
Und ihr könnt auch noch eure Betriebskosten senken, da ihr weniger Platzbedarf und Stromverbrauch habt. Das Moonshot-Gehäuse unterstützt bis zu 45 Cartridges und damit bis zu 180 dezidierte PC´s. Die Low-Power-Cartridges teilen sich
Management, Stromversorgung, Kühlung und Netzwerk.

Moonshot mit herausgezogenen Cartridges
HPE Moonshot

20th Century Fox macht’s vor

Das Beispiel von 20th Century Fox finde ich sehr überzeugend, denn man kann sich gut vorstellen wie gross die Dateien von Filmen und TV-Serien des weltweit grössten Filmstudios sein müssen. Die schnelle und effiziente Verteilung dieser Daten in der ganzen Welt stellt das Unternehmen vor gewaltige Herausforderungen. Mit der Anwendung von Moonshot konnte die Datenübertragung um 40% beschleunigt werden.
Der Bedarf an Rechenzentrumsfläche wurde um 50% verringert. Im Vergleich zu herkömmlichen Infrastrukturen liegen die Kosten für Energieversorgung und Kühlung um 87% und die Hardwarekosten um 57% niedriger.
Die Reise zum virtuellen Mond lohnt sich also, auch wenn sich die Quantensprünge im Infrastruktur-Design vor allem auf der Erde bemerkbar machen.

Vorschau

Und schon bald geht´s weiter mit dem Thema Education. Ich gehe konkret auf die Branche ein und zeige euch ein detailliertes Problemlösungsszenario.