zum Inhalt springen
Kontakt

Wie sich Julian Gundi auf den SwissCityMarathon vorbereitet

Tags:
Adrian Züger
Julian Gundi am Swiss City Marathon 2019

Auch dieses Jahr unterstützen wir unsere Mitarbeitenden mit deren Familie und Freunde am SwissCityMarathon.
Julian Gundi (23), System Engineer bei der Leuchter IT Infrastructure Solutions AG ist leidenschaftlicher Läufer und nahm bereits am Halbmarathon in Olomouc (Tschechien) teil. Am 30. Oktober 2022 nimmt er mit 5 anderen Leuchters am SwissCityMarathon teil. Julian wird am SwissCityMarathon in Luzern die 21.0975 Kilometer lange Halbmarathon-Strecke laufen.

Du möchtest wissen, wie sich Julian auf den Halbmarathon vorbereitet? Wir haben ihm 12 Fragen gestellt... 

 

1. Seit wie vielen Jahren läufst du?

Vor 17 Jahren habe ich in der Primarschule mit der Leichtathletik begonnen und dort meine ersten Läufe gemacht. 

2. Wie bist du zum Laufen gekommen?

Mein Vater war in seiner Jugend ein guter Läufer. Später wechselte er dann auf Langlauf. Meine sportlichen Ambitionen habe ich von ihm angenommen. 

3. Gehst du regelmässig laufen? Wie oft?

Ja, ich gehe regelmässig laufen. Beim TV Reussbühl trainiere ich zweimal in der Woche Leichtathletik und zweimal alleine. Davon sind zwei Trainings Intervall Einheiten. Einmal in der Woche schwimme ich zusätzlich einen Kilometer.

4. Was motiviert dich laufen zu gehen? Gibt es Momente, in denen du dich überwinden musst?

Einmal den Kopf ausschalten und einfach laufen. Für mich ist es eine tolle Ergänzung des Büroalltags. Wenn es draussen regnet braucht es Überwindung, um sich nass zu machen.

5. Woran denkst du sowohl im Training als auch beim Wettkampf?

Während des Trainings lasse ich meinen Tag Revue passieren. Beim Wettkampf hingegen konzentriere ich mich auf das Rennen und achte auf meine Geschwindigkeit, teile mir die Kräfte gut ein, beobachte den Streckenverlauf und Rennverlauf.

6. Wie entspannst du dich nach einem Lauf?

Zuerst esse ich einmal etwas Wohlverdientes. Danach entspanne ich mich bei einem guten Film oder einer Serie.

7. Welchen Wettkampf würdest du als deinen persönlich grössten Erfolg bezeichnen?

Mein persönlich grösster Erfolg war der Halbmarthon in Olomouc in Tschechien, an welchen ich eingeladen wurde. In Olomouc (Partnerstadt von der Stadt Luzern) bin ich meine persönliche Bestzeit von 1:23:44) im Halbmarathon gelaufen.

8. Was ist das Besondere an einem Wettkampf wie einem Halbmarathon (insbesondere SwissCityMarathon)?

Das Besondere ist die Dynamik im Startfeld, während des Rennens und die Stimmung am Streckenrand. Am SwissCityMarathon sind viele Freunde und Bekannte anwesend, welche mich immer wieder anfeuern.

9. Gibt es eine Sportart, die dich nebst dem Laufen fasziniert? Falls ja welche?

Nebst dem Laufen bin ich sehr gerne in den Bergen, sei es auf den Skitourenski oder am Seil.

10. Wie bereitest du dich auf den SwissCity Marathon vor? Hast du ein Trainingsplan?

Ich bereite mich mit einem Trainingsplan vor, welcher eine sinnvolle Mischung zwischen Dauerläufen, Intervalls und Pausen beinhaltet.

11. Was ist dein persönliches Ziel am SwissCityMarathon?

Mein Ziel dieses Jahr am SwissCityMarathon ist es möglichst unter 1h25min zu laufen.

12. Hast du Tipps für Laufeinsteiger:innen?

Ich empfehle am Anfang nicht zu übertreiben und dem Körper Zeit zu geben, um sich von den Trainingseinheiten zu erholen. Weiter soll man ein Gefühl bekommen, was der Körper mitmacht und sich erst danach steigern.

Das Laufteam der Leuchter IT Solutions AG ist unverkennbar als #TeamRed auf der Strecke. Anfeuern erlaubt! 😉
Bist du auch dabei?
Wir feiern dich, egal wie schnell oder langsam du bist. 
Wir klatschen mit dir ab, egal ob du erster oder 500 Platz wirst. 
Wir rufen deinen Namen, egal wie jung oder alt du bist, egal aus welchem Land du kommst und welchem Geschlecht du dich zugehörig fühlst. 

GO, GO, GO! 

PS: Am 30. Oktober 2022 werden unsere Social-Media Kanäle mit Inhalten vom SwissCityMarathon bespielt. 

Tags: