zum Inhalt springen
Kontakt

Windows Server 2016 Build 16257 - Es tut sich einiges!

Luca Conconi
Windowsserver2016-1200x600-1

Microsoft veröffentlichte vor Kurzem mit dem Insider Preview Build 16257 bereits den zweiten Insider Preview Build des Windows Servers 2016. Dies folgt auf das Versprechen hin, dass für Windows Server häufiger Pre-releases veröffentlicht werden. Die Preview Builds ermöglichen es IT-Dienstleistern die neuen Features zu testen und zu evaluieren.

 

Verbesserungen in Container Networking

Mit der neuen Version des Windows Server werden Anpassungen vorgenommen, welche die Verwendung von Kubernetes für Windows verbessert. So können in Zukunft mehrere Container (mit und ohne Hyper-V Isolation) zu einem single Pod zusammengefasst werden.  Neben weiteren kleineren Verbesserungen wird mit dem neuen Update auch SMB Volume Mounting für Container unterstützt.

Nano Server optimized for Containers

Windows Server gibt es in drei verschiedenen Varianten: Nano Server, Server Core und Windows Server mit GUI. Nach einer Reihe intensiver Gespräche, welche Microsoft mit ihren Kunden führte, wurde das Bedürfnis festgestellt, dass Nano Server mehrheitlich für Containers gebraucht werden. Es wurde deshalb entschieden, dass Rollen wie Hyper-V in Zukunft nicht mehr auf einem Nano Server unterstützt werden. Unteranderem deshalb konnte das Basis Image von Server Core um über 70% verkleinert werden.

Server Core Base Image

Auch das Server Core Base Image wurde um 20% verkleinert. Dies spart Platz im Datacenter!

Shielded Linux VM

Datensicherheit ist wichtig und man kann gar nicht vorsichtig genug sein. Mit Shielded VM’s kann man die Lauffähigkeit einer VM auf seine eigene Infrastruktur beschränkt werden. Auch der Zugriff für Administratoren auf die virtuelle Maschine wird so limitiert und deutlich eingeschränkt.

By the way, Shielded VM’s sind in der neuen Insider Build nun auch für Linux Virtual Machine möglich.

Weiterführende Links