zum Inhalt springen
Kontakt

Neue Tochterfirma der Leuchter Gruppe – beeDynamics - die Schwester der bee365

Jolanda Bachmann
00_beeDynamics-1200x600

Nach knapp anderthalb Jahren, hat bee365 eine Schwester erhalten. Die beeDynamics ag wurde diesen Sommer von den Eltern Leuchter IT Solutions, SmartIT Services, first frame networkers und OCOM gegründet. Ich habe bei einem der Gründerväter, Daniel Jäggli unserem VRP nachgefragt, was beeDynamics will und wieso es das Unternehmen braucht.

Daniel, erkläre mir mal, wieso es schon wieder eine neue Tochter von Leuchter IT Solutions braucht
Dies ist unsere Unternehmensstrategie. Wir wollen zusammengehörige Marktleistungen in einem Unternehmen bundeln und so einen starken Fokus erzielen. Dazu kommt, dass wir mit dem Modell eigenständige Unternehmen auch Kader und Mitarbeiter beteiligen können. Im Falle der «bee» Unternehmen, können wir sogar mit zusätzlichen Müttern starke Geburtshilfe leisten.

Wieso sind dann gerade diese Mütter dabei?
Wir haben bee365 zuerst als integrierte Marktleistung bei Leuchter geführt. Sobald wir gespürt haben, dass der Bereich Modern Workplace eine eigenständige Domäne wird, haben wir uns entschieden, diese zu verselbständigen. Wir haben schon seit Jahren eine sehr starke Zusammenarbeit mit der SmartIT Services von Bern. Auch sie haben gespürt, dass diese Dienstleistung am Markt gefragt ist, aber man hatte keine eigenen fokussierten Ressourcen. So entstand die Idee, das ganz gemeinsam zu starten. Durch weitere sehr gute und starke Zusammenarbeit kamen dann die first frame networkers in Baar und die OCOM in Brig dazu. Die Biene flog schnell und hoch und dieses Gespann hat sich so gut bewährt, dass man Beschloss mit beeDynamics die Erfolgsgeschichte zu kopieren.

Was ist dann nun die Marktleistung von beeDynamics genau?
beeDynamics hat im Unternehmensnamen, genau wie bee365 die Marktleistung integriert. Es ist ein Unternehmen welches Microsoft Dynamics ERP Lösungen implementiert. Und zwar eine moderne ERP Lösung – ein Cloud ERP – basierend auf dem Microsoft Produkt Business Central. Dabei haben wir ein klares Credo, wie wir vorgehen und einführen. Standard First, Extensions Second und Customizing Third. Dies ergibt dann unsere Strategie für den Kunden – best of breed.

Unsere Stärke bei beeDynamics ist die, dass wir Prozesse denken – Prozesse sind die DNA von beeDynamics!

Diese Punkte gepaart mit unserem Angebot BCaaS – Business Central as a Service zum Fixpreis pro Arbeitsplatz inkl. Support ergibt unsere einzigartige Marktstellung.

Was spielt dann bee365 für eine Rolle?
Das ist eine perfekte Vorlage. Danke! Business Central ist perfekt in der Microsoft Welt integriert, z.B. in Outlook oder Excel. Dazu wird Business Central optimal mit der Microsoft 365 Palette ergänzt und veredelt. Das Konzept von Business Central ist nicht «one size fits all» sondern man bildet die Spezialität des Unternehmens sehr einfach und schnell in zusätzlichen Apps ab, welche dann eben mit bee365 implementiert werden können. Bevor man aber zu diesem Schritt geht, schaut man im Ecosystem von Business Central unter hunderten ja sogar tausenden von Extensions, ob es nicht schon eine entsprechende Standardlösung gibt.
So ergänzen sich bee365 und beeDynamics ideal und bieten unseren Kunden so mehr, als die Summer der einzelnen Dinge.

Aber Du hast ja schon ein ERP Angebot mit Sage 100 in der Leuchter Business Software Solutions AG?
Korrekt und dies sogar sehr erfolgreich. Aber Business Central richtet sich an eine andere Kundschaft als die Sage100. Beide Produkte haben Ihre Berechtigung. Sage100 ist eher klassisch aufgebaut und funktioniert über ein Lizenzmodell mit Kauf, sowie primär OnPremise. Dazu liegt eine Stärke im Bereich Produktion und Fertigung. Lange Releasezyklen sichern Stabilität.

Microsoft Dynamics Business Central umgekehrt mietet man, braucht keine eigene Infrastruktur und wird, wie man es zum Beispiel von Microsoft Teams gewohnt ist, wöchentlich mit Funktionen ergänzt.

Wer ist denn der Geschäftsführer von beeDynamics und wo sind sie zu Hause?
Wir hatten das Glück mit Thomas Hartmann, einen erfahrenen und ausgewiesenen ERP Spezialisten als Partner an Bord holen zu können. Thomas ist schon sehr stark in den Bereichen Prozessanalyse und -Design und hat dies nun schon mehrfach unter Beweis gestellt.

beeDynamics ist aber auch ein modernes Unternehmen. Wir sind da zu Hause wo es unsere Kunden sind. Unsere Mitarbeiter arbeiten aus dem HomeOffice oder beim Kunden oder bei einem der Mütter. So decken wir für unsere Kunden die gesamte Deutschsprachige Schweiz optimal ab und bieten unseren Mitarbeiter hochmoderne und flexible Arbeitsbedingungen.

Gibt es schon Kunden von beeDynamics?
Ja wir sind an ersten externen Kunden dran. Vor allem aber, «walk the talk» – im 2020 wurde SmartIT mit immerhin über 60 Mitarbeitern eingeführt und im 2021 first frame networkers mit rund 80 Mitarbeitern. Gerade an diesen, doch eher komplexen Unternehmen, mit Verkauf von Produkten, Dienstleistungen, Servicemanagement, Projectmanagement und vielem mehr haben sowohl beeDynamics und Business Central ihr «Gesellenstück» gemacht.

Was hat den der Kunde nun von diesem bee Ecosystem und den Leuchter Unternehmen?
Den Vorteil des bee Ecosystem habe ich schon erwähnt. Ziel unseres Unternehmensportfolio ist es, in jedem Bereich der Digitalisierung entweder über eigene spezialisierte und fokussierte Unternehmen eine optimale Leistung, aus einem Guss, ohne Fingerpointing bei Herausforderung zu bieten. Dies haben wir jetzt dann mit unseren acht Tochterunternehmen oder strategischen Beteiligungen schon bald erreicht. Wir ergänzen dies punktuell noch mit Mitgliedschaften, Partnerschaften und Initiativen z.B. secnovum oder der Allianz Digitale Sicherheit Schweiz. Mehr dazu später. Gerade im Bereich Security, kann man von uns in Zukunft schon noch einiges erwarten – denn keine Digitalisierung ohne Security!

Was ist für den Weg von beeDynamics matchentscheidend?
Zukunftsvisionen für unsere Kunden stehen in der Leuchter Gruppe immer im Zentrum.

Für beeDynamics bedeutet dies konkret: Optimierte Prozesse, Automatisierung, Prozessanalysen, Grundlagentrainings, Schulungen, Einführungsprojekte, Erweiterungen, etc. und das ganze immer mehr als as a Service Produkt. Die beeDynamics ag soll wachsen und zum führenden Microsoft Dynamics 365 Business Central Anbieter werden. Durch das Aktionariat von beeDynamics hat der Kunde auch eine hohe Sicherheit, dass dies nicht nur Visionen sind, sondern dass dies die Realität ist.

Daniel Jäggli – danke für dieses spannende Gespräch und die Insights in die Leuchter Gruppe.

 

Zum Interview mit dem Geschäftsführer Thomas Hartmann

Weitere Informationen unter: www.beedynamics.ch